Responsive Images mit TYPO3 – Ergebnisse des T3DD Workshops

Mit Responsive Web Design (RWD) passen sich die Layouts von Webseiten ideal an die jeweiligen Ausgabegeräte an. Die Geschwindigkeit, mit der sich dieser neue Trend bei Webdesignern und deren Kunden durchsetzen konnte, ist – zumindest für Deutschland – erstaunlich. Doch damit die Technologie voll ausgenutzt werden kann, müssen auch die Bilder einer Webseite „responsiv“ werden. Dafür gibt es verschiedene Ansätze, die die Ausgabe von Bildern im Code sehr unterschiedlich handhaben.

Bisher war beim Content Management System TYPO3 die Kontrolle über die Bildausgabe per TypoScript nur sehr eingeschränkt möglich. Für die zukünftige Entwicklung ist es daher wichtig, eine flexible Bildeinbindung in die nächste Release-Version zu integrieren. So können zukünftig Webentwickler und TYPO3-Integratoren denjenigen Ansatz wählen, der am besten zu ihrem Designkonzept passt.

Ein Abendessen im Rechenzentrum…

Essen und Trinken im Rechenzentrum? Eigentlich ein No-Go – obwohl ich schon einmal einen Kunden erlebt habe, der im Serverraum einen Kühlschrank mit Kaltgetränken stehen hatte – aber genau dazu wurden wir von unserem Rechenzentrumsdienstleister eingeladen:

„Join Level 3 for a Drinks Reception and Exclusive Tour of our Munich and Dusseldorf Data Centres“ – vielen Dank für die Einladung, wir kommen gerne!

Das Datencenter in Düsseldorf kennen wir gut, schließlich werden dort all unsere Live-Systeme gehostet. Wir waren also gespannt, was uns dort erwartet.

Teppich, Stühle und Tische im Rechenzentrum

Level 3 hatte in einem wenig durch eigene Systeme genutzten Bereich auf einer Freifläche Tische und Stühle, eine kleine Theke und eine Leinwand mit Beamer für die Präsentationen aufgebaut. Auf dem Boden war sogar ein dunkler Teppich ausgerollt und die Wände wurden von Strahlern mit rotem Licht angeleuchtet. Damit hatten wir nicht gerechnet!

TYPO3 Developer Days 2013 in Hamburg – ein Bericht

Vom 4. bis zum 7. Juli trafen sich die TYPO3 Entwickler zu den T3DD (TYPO3 Developer Days) im Elbcampus in Hamburg Harburg.

Die Workshops

Pause bei den T3DD in der SonneIn diesem Jahr wurden im Gegensatz zu den letzten Jahren nur Workshops angeboten in denen ein aktives Mitarbeiten der Teilnehmer gewünscht war. Die überwiegende Anzahl der Teilnehmer hat aber eher passiv in den Workshops gesessen, anstatt aktiv mitzumachen. So haben in der Regel immer nur eine Handvoll Teilnehmer miteinander interagiert, während der Rest zugehört oder ausprobiert hat.

Die Themen

Ich habe mich bei der Auswahl meiner Workshops ganz auf das TYPO3 CMS in der Version 4 und 6 konzentriert. Die Themen waren alle so spannend, dass keine Zeit mehr für TYPO3 Neos war. Das werde ich in den nächsten Wochen aber nachholen!