Vorschaubild bei Facebook ändern

Facebook Vorschaubilder - ändern und thumbnail anpassen
Facebook Vorschaubilder ändern – so erkennt Facebook das neue, richtige Vorschaubild

 

Oft fällt es erst beim Teilen bei Facebook oder Google Plus auf, wenn die Meta-Daten eines neuen Artikels nicht stimmen. Normalerweise ist das kein Beinbruch – Titel, Beschreibung und das OpenGraph-Bild für die Vorschau sind schnell ausgetauscht.

Leider muss man diese Änderungen aber auch Facebook mitteilen, das oft hartnäckig weiter die falschen Daten zeigt.

Hier zeigen wir, wie man den Facebook-Cache umgeht und danach die aktuellen Daten und Vorschaubilder teilen kann.

Unpassende Metadaten fallen oft erst beim Teilen auf

Facebook Vorschaubild - Falsches Bild korrigieren
Verständlicher Irrtum bei der Auswahl des Open-Graph Vorschaubildes

Auch in der besten Online-Redaktion kann es vorkommen, dass für einen Artikel falsche Symbolbilder ausgewählt werden. Bei der Endredaktion über Seitenvorschau werden dann falsche Descriptions oder unpassende Open-Graph-Bilder für die Artikelvorschau leicht übersehen.

In unserem Beispiel links hat sich offenbar der Bildredakteur von der Überschrift in die Irre führen lassen und ein unpassendes Symbolbild ausgewählt ;)… Viele Content-Management-Systeme verstecken die Meta-Daten zum Artikel in zusätzlichen Reitern. Und auch bei WordPress fällt ein unpassendes „Artikelbild“ im Bearbeitungsmodus oft erst viel zu spät auf.

Manchmal ist aber auch einfach nur das Bildformat (Seitenverhältnisse) falsch gewählt oder sollen an die neuen Maße für die Facebook-Timeline angepasst werden.

Den Irrtum bemerkt oft erst der Social Media Manager, wenn er die Seite auf den verschiedenen Diensten teilen möchte. Normalerweise ist es auch kein Problem, das Artikelvorschaubild noch schnell zu korrigieren. Google Plus zeigt bespielsweise praktisch sofort die korrigierte Version.

Falsche Facebook-Vorschau: Hartnäckiger Share-Cache

Lediglich Facebook weigert sich hartnäckig, das angepasste Bild für die Vorschau auszutauschen und zeigt weiter das veraltete Bild. Schuld ist der Share-Cache, in dem Facebook die Daten einer Seite nach dem ersten Crawlen zwischenspeichert. Hier helfen leider keine Reloads.

Eine einfache Methode zur Umgehung des Problems ist es, die Seite noch einmal umzubenennen. Bei älteren Seiten, die sich bereits im Suchmaschinen-Index befinden sollte man aber ohne Not die URL nicht mehr ändern. Denn damit gefährdet man bestehende Rankings in den Ergebnisseiten.

Alternativ ist es möglich, die URL durch das Anhängen erfundener (oder tatsächlich vorhandener) Parameter zu erweitern.
Ein Beispiel – diese Seitenadresse:
http://domain.de/artikelseite.html
kann man einfach erweitern zu:
http://domain.de/artikelseite.html?fb=new

Das sorgt bereits dafür, dass Facebook die Adressvariante neu besucht und indiziert.

Ein großer Nachteil dieser Variante: Die darauf folgenden Facebook-Likes werden unter dieser Adresse gespeichert, nicht unter der korrekten Webadresse. Besser ist es natürlich, wenn alle Likes unter der offziellen Adresse gesammelt gezählt werden.

Facebook Debugging to the rescue

Daher ist die beste Methode, das Debug-Tool der Facebook Developer einzusetzen.
https://developers.facebook.com/tools/debug/og/object/

Eine auf dieser Seite eingegebene Adresse wird sofort von Facebook überprüft und alle älteren Versionen der Seitendaten werden dadurch verworfen.

Leider wirken sich die beiden Tricks nicht mehr auf bereits geteilte Bilder aus. Hier hilft nur noch ein Löschen des Beitrags. Und ein neuer Post mit den korrigierten Daten.

(Bildnachweis: „Falscher Stripper“ von duduhp bei sxc.hu – Lizenz )

*

Share on Facebook20Tweet about this on TwitterShare on Google+3Pin on Pinterest1

Über Karoline Steinfatt

Bio als 3. Abifach gehabt. Orchideenfächer studiert. Und jetzt mach' ich irgendwas mit Internet, Social Media und Suchmaschinen. Geschäftsleitung bei der Marketing Factory Consulting GmbH.

Homepage: http://www.marketing-factory.de/

      Profile:
    • facebook
    • googleplus
    • linkedin
    • pinterest
    • twitter
    • youtube