Schlagwort-Archive: TYPO3

Die Yoast-SEO-Extension für TYPO3 im Test

In der WordPress-Welt ist Yoast SEO seit vielen Jahren das führende SEO-Plugin. Dort setzen wir es auch schon seit Jahren für uns und unsere Kunden ein. Auch beim Schreiben dieses Artikels kontrolliert Yoast SEO gerade in Echtzeit, ob mein Text für die gewünschten Such-Phrasen optimiert ist. Ein ungemein nützliches Tool also, auf das man schnell nicht mehr verzichten will.
Für die redaktionelle Arbeit in TYPO3 gab es bisher kein vergleichbares Tool mit ähnlichen Funktionen. Doch jetzt ist das Tool auch endlich als Erweiterung für TYPO3 verfügbar. Wir haben uns die neue Yoast-SEO-Extension im Praxistest einmal genauer angesehen.

Die wichtigsten Funktionen der Yoast-SEO-Extension

Die Extension bietet den Redakteuren eine SEO-Hilfestellung in vier Hauptbereichen.

Ticketverkauf TYPO3camp RheinRuhr 2017

Der offizielle Ticketverkauf für das TYPO3camp RheinRuhr 2017 hat begonnen! Auch dieses Jahr findet das Camp wieder im Essener Unperfekthaus statt – alleine das ist schon einen Ausflug wert.

Ab sofort können Sie sich hier Ihre Tickets sichern: TYPO3 Camp Rhein-Ruhr 2017

Auch wir sind in diesem Jahr wieder sowohl als Sponsor, als natürlich auch als aktive Teilnehmer dabei und freuen uns auf jede Menge spannende Sessions!


Zuletzt noch ein paar gute Gründe, warum Sie am TYPO3camp teilnehmen sollten:
Wolfgang Wagner – Warum Sie TYPO3 Events besuchen sollten!

Recap: TYPO3 Developer Days 2017

Die alljährlichen TYPO3 Developer Days (T3DD) fanden in diesem Jahr im hohen Norden in Malmö, Schweden statt. Im Rahmen der Developer Days kommen jedes Jahr TYPO3-Entwickler aus aller Welt zusammen, um sich über die neuesten Themen rund um TYPO3 auszutauschen und ein Teil dieser wundervollen Community zu sein.

Auch, wenn der Fokus natürlich auf Themen rund um TYPO3-Entwicklung lag, hatten alle Teilnehmer genügend Freizeit, um die Schönheit Schwedens zu erkunden. Mit dem Veranstaltungsbadge konnten nämlich alle öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden, um Land und Leute kennenzulernen und sich abseits von Arbeit und Weiterbildung inspirieren zu lassen.

Hauptthema: Automatisierung

Sowohl im Rahmen der Session Planung, als auch auf diversen Flurgesprächen kristallisierte sich schnell heraus, worauf das Augenmerk im diesen Jahr liegen wird: Automatisierung.

CertiFUNcation 2017 im Phantasialand

Wie die letzten Jahre auch, fand der diesjährige CertiFUNcation Day 2017 wieder im Phantasialand in Brühl statt. Auch wir waren am 9. Juni mit unserem CTO und Geschäftsführer Ingo Schmitt und Senior TYPO3 Developer Sebastian Fischer dabei.

Neben dem Parkeintritt und dem Zutritt zu allen Attraktionen, haben alle Teilnehmer dort zudem die Möglichkeit, sich re-bzw. neu-zertifizieren zu lassen und sich mit den anderen aus der TYPO3 Community über Neuigkeiten auszutauschen.

Bei dem CertiFUNcation Day geht es, wie der Name schon verrät, darum, Arbeit und Weiterbildung mit Spaß zu verknüpfen. Highlight in diesem Jahr war definitiv die Wahl des besten Nerd-Shirts – von bunten TYPO3-Shirts bis hin zu Star Wars Prints war nämlich alles vertreten. Die Gewinner wurden durch Applaus von dem Publikum gewählt und anschließend mit einer Star Wars Drohne ausgezeichnet.

Commerce für TYPO3 7

Im Anschluss an den Release der aktuellen TYPO3 7 LTS Version Ende letzten Jahres stand die Anpassung der TYPO3 Extensions an die veränderte API an. Die Backend-Module der von Marketing Factory entwickelten Onlineshop-Extension TYPO3 Commerce wurden dabei teilweise stark in ihren Funktionalitäten eingeschränkt. Zur Wiederherstellung der Funktionalitäten und zur Anpassung der Extension an TYPO3 7 sind nun umfangreiche Schritte nötig – daher suchen wir nun nach Finanzierungspartnern, die gemeinsam mit uns die Entwicklung von TYPO3 Commerce vorantreiben.

Was ist TYPO3 Commerce?

TYPO3 Commerce ist eine vollständige Onlineshop- und Produktkatalog-Extension. Die Entwicklung von Commerce wurde vor 10 Jahren unter anderem durch die Marketing Factory gestartet; die erste öffentliche Version war im Frühjahr 2007 verfügbar.

2015 European TYPO3 Conference in Amsterdam

Vom 21. – 22. Oktober 2015 fand in der Beurs van Berlage in Amsterdam die 11. European TYPO3 Conference statt.  Für die Marketing Factory Consulting GmbH war unser Geschäftsführer und CTO Ingo Schmitt vor Ort.

Neben diversen fachspezifischen Sessions zu Themen wie Content, Projektmanagement und Social Media war Ingo besonders von der Präsentation „Pecha Kuchas – Case Studies in a nutshell!“ beeindruckt, bei dem auch er einen der Vorträge im PechaKucha 20×20 Style über unsere Kunden Westfalia und Heimwerker.de gehalten hat.

Der Grote Zaal im Beurs van Berlage
Der Grote Zaal im Beurs van Berlage

 

Im Anschluss an Day 1 wurden dieses Jahr erstmalig die TYPO3 Awards für die besten Projekte, die mit Hilfe von TYPO3 umgesetzt wurden, verliehen.

Update von Gartencenter.de auf TYPO3 6.2

Nachdem ich bereits letzten Herbst beim TYPO3 Smooth Migration Agency Sprint in Essen mit der damaligen aktuellen TYPO3 6.2 LTS Beta-Version die Migration von TYPO3 4.5 LTS simuliert hatte, kam nun unser eigenes Portal Gartencenter.de als erster Kandidat für die Migration auf TYPO3 6.2 an die Reihe. Ein Fazit vorweg: Die Migration hat sich gelohnt und es sieht mittlerweile gut aus – auch wenn noch nicht alles zu 100% funktioniert.

Gartencenter.de im neuen Glanz
gartencenter.de im neuen Glanz (Screenshot gartencenter.de)

Nun aber im Detail: Neben eigenen kleinen Helferlein, wie mfc_canonical oder auch amazon_affiliate, die wir auch bereits veröffentlicht haben, setzen wir bei Gartencenter.de auch Standard-Extensions wie tt_news, powermail, solr, realurl und rgmediaimages ein. Leider wurden noch nicht alle von mir im September vorgeschlagenen Patches für die Extensions akzeptiert, sodass wir bei der ein oder anderen Extension noch nicht die offizielle Version verwenden können. Um nur mal eine zu nennen, wäre das hier die 1.7.x Version von powermail

Marketing Factory ist Sponsor des CMS-Garden auf der CeBIT

CMSG-Banner_dft_336x280Vom 10. bis zum 14. März 2014 findet in Hannover die CeBIT 2014 statt. Rund 3.350 Aussteller aus aller Welt präsentieren sich auf der weltweit größten Messe für Informationstechnik. Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung steht das Thema „Datability“ – die Fähigkeit, sehr große Datenmengen (Big Data) in hoher Geschwindigkeit nachhaltig, verantwortungsvoll und sinnvoll zu nutzen.

Neben Themen wie Digital Business Solutions, Web & Mobile Solutions, IT Infrastructure & Data Centers oder Security, spielt auch das Thema „Open Source“ eine wichtige Rolle.

Tutorial: TYPO3 Responsive Images mit dem picture Tag

Grundvoraussetzungen für dieses Tutorial ist eine TYPO3 LTS 6.2 Installation, in der eine Seite mit einem Bild-Element angelegt wurde.

Für dieses Tutorial haben wir einige Dateien vorbereitet und als Zip-Datei zum Download angehängt. Diese Dateien müssen nach dem Entpacken in Filelist hochgeladen werden. Dabei sollte die Ordnerstruktur, wenn möglich, erhalten bleiben. Anderenfalls müssen im TypoScript die Pfade angepasst werden.

Diese Dateien sorgen für eine responsive Ausgabe des Bildes im Frontend. Weitere Funktionen sind nicht enthalten, können aber hinzugefügt werden. Solltet ihr die vorgestellte Technik in eine bestehende Website integrieren wollen, ist nur wichtig, dass jQuery in Version 1.7.2 oder neuer/höher vorliegt. Weiterhin ist es wichtig, dass die jquery-picture.js von http://jquerypicture.com/ integriert wird. Der Aufruf aus der app.js kann an sinnvoller Stelle in Euren Code übernommen werden. Die Settings in der CSS Datei können bei Bedarf an das eigene Projekt angepasst werden.

MFC überwacht automatisiert Loginversuche per Graylog2

Bereits im letzten Jahr haben wir einen Artikel zur Absicherung des TYPO3 Backends durch die von uns erstellte Extension mfc_belogin_captcha veröffentlicht. Jedem, der diesen Artikel nicht gelesen hat, empfehle ich nochmal ausdrücklicherweise die Lektüre. Freilich gibt es noch TYPO3 Installationen, die diese Extension nicht installiert haben. Oft gibt es auf Websites auch noch andere passwortgeschützte Bereiche, die sensible Kundendaten oder ähnliches enthalten. Ein geglückter Zugriff eines Hackers kann hier schwerwiegende Folgen haben – vom Imageverlust des Website-Betreibers mal ganz abgesehen.

Eine sichere Kennwortspeicherung in Form eines „salted Hash“ und weitere Vorkehrungen sind natürlich obligatorisch – werden die Kennwörter von den Benutzern allerdings selbst gewählt, so sind auch die besten Sicherheitsvorkehrungen nur Makulatur. Ein unbedarft gesetztes Kennwort reicht dann in der Regel aus, sodass der Zugang per Bruteforcing unfassbar einfach ist.