Simon Schmidt ist bei Marketing Factory für die Bereiche technisches SEO und Datenanalyse zuständig

Meine neuesten Beiträge

Alle Beiträge von Simon Schmidt

Über Simon Schmidt

Simon Schmidt ist bei Marketing Factory für die Bereiche technisches SEO und Datenanalyse zuständig

Welche Suche darf es sein?

Marketing Factory besitzt als langjähriger, zertifizierter Partner von FACT-Finder (seit 2013), als auch durch regelmäßige Teilnahmen an Code-Sprints sowie durch die Erstellung von Patches für die TYPO3 Extension tx_solr reichlich Know-How was die verschiedenen Suchtechnologien für Webseiten betrifft. Nur für welche Zwecke eignen sich die unterschiedlichen Suchapplikationen eigentlich am besten? Im Folgenden gehen wir darauf ein, für welchen Anwendungsfall wir welche Technologie empfehlen.

indexedsearch – Die Standardsuche von TYPO3

Mit der Core-Extension indexedsearch liefert TYPO3 bereits out-of-the-Box eine Suche mit, die in wenigen Schritten bereits einsatzbereit ist. Man aktiviert die Extension, richtet das Plugin in einem Content-Element im Backend ein und – Fertig.

Recap SEO-DAY 2018 oder die Suche nach Schwarzfahrern

Am 07. & 08.11.2018 fand der diesjährige SEO-(Expert-) DAY in Köln statt. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen machten wir, meine Kollegin Karo (@dieMelanie) und ich, uns auf den Weg zur anderen Seite des Rheins. Dadurch, dass wir zum Expert-Day keine Details schreiben dürfen, hier eine kleine Off-Topic Anekdote: Es gab tatsächlich Leute, die sich ohne Ticket reingeschmuggelt haben. Ein klassisches Eigentor, da sie trotzdem am Ende zur Kasse gebeten wurden. Für uns hat sich der Tag aber voll und ganz gelohnt! Abschließend ging es am Abend ins Steakhouse, wo es mehr als ausreichend Fleisch und jede Menge Networking gab. Wer dann noch nicht genug hatte, ging danach noch zur SEO-Kicker-WM.

Recap WordCamp Köln 2018

Am 20./21.10.2018 war es mal wieder soweit und ich mache mich mal wieder auf nach Köln zum diesjährigen WordCamp. Dieses Jahr war das eigentliche BarCamp nur am Samstag und am Sonntag war der Contributor Day angesagt.

Nach erfolgreicher Registrierung und der Vorstellungsrunde ging es für mich in der ersten Session um 11 Uhr zu @ChristophDaumDe (ja so heißt er, aber er hat nichts mit dem Fußballtrainer zu tun) und seiner Lösung, von einem zentralen System aus auf mehreren Satelliten Inhalte zu veröffentlichen bzw. zu verwalten.

Unsere kleinen Helferlein: Google Analytics & Facebook Opt-Out in TYPO3 mit der mfc_dataprotection

Gerade im Zuge der aktuellen Diskussion bezüglich der DSGVO kommt man immer wieder an den Punkt, an dem man den Usern eine sinnvolle Opt-Out-Möglichkeit für Google Analytics und Facebook liefern muss. Hier setzt die Extension mfc_dataprotection an. In unserem vorherigen Blogpost für das Opt-Out mit Hilfe des Google Tagmangers sind wir bereits auf die Javascript Komponente eingegangen – Nun liefern wir mit der Extension mfc_dataprotection bereits fertige Textbausteine für einen Opt-Out-Text nach. Mit Hilfe des kleinen Plugins wird der Text bereits so aufbereitet, dass er vom GTM  verarbeitet werden kann. Die Textbausteine für das Opt-Out lassen sich sehr einfach mit etwas Typoscript anpassen.

Recap 1. OMWest BarCamp oder: Am Ende gewinne immer ich

Am letzten Freitag, dem 13.04.2018, fand bei der AXA in Köln-Holweide das erste OMWest BarCamp statt. Das Event wurde von Michael Jansen und Rhea Moore organisiert und ich muss sagen, dass ich schwer beeindruckt war. Auch, wenn ich am Ende mal nicht gewonnen hätte, wäre das BarCamp für mich ein voller Erfolg gewesen. Aber mal alles der Reihe nach: Ab 8:30 Uhr war offiziell Einlass und so konnten bis zum eigentlichen Start um 9:30 Uhr beim Frühstück die ersten Kontakte geknüpft werden. Vor der Eröffnungssession, in der sich wie immer bei einem BarCamp jeder mit Namen, seinen drei Hashtags und seinem Twitter-Namen vorstellt, konnten wir die Spruchtaschen im Saal begutachten.

Mein neuer Jobtitel ist dann ab heute „Actionable Real Time Big Data Analysis Wizard“ 🙂

Google Analytics Opt-Out mit dem Google Tag Manager (DSGVO-konform)

Wenn Google Analytics im Einsatz ist, sind die Betreiber einer Website dazu verpflichtet, den Nutzer über den Umfang der Datenerfassung zu informieren und ihm eine Ausstiegsmöglichkeit aus dieser zu ermöglichen. Google bietet für alle gängigen Browser ein Browser Add-On an, das das Google Analytics Tracking unterbindet. Diese Lösung funktioniert jedoch nur für Desktop-Clients. Was aber, wenn man mit dem Smartphone oder Tablet unterwegs ist und das Opt-Out-Plugin nicht verwendet werden kann? Hierfür haben wir in unserem Beispiel eine alternative Lösung für einen Opt-Out Link entwickelt. Dadurch wird ein Setzen des Google Analytics Opt-Out-Cookies auch für mobile Endgeräte möglich und ist somit datenschutzkonform.

Recap vom WordCamp 18./19. November 2017 in Köln

Am 18. & 19. November bin ich mal fremdgegangen 🙂 Wie bereits letztes Jahr in Nürnberg, hab ich in diesem Jahr das WordCamp in Köln (#WCCGN) besucht. Für uns bei der MFC eine fast schon andere Welt, da wir hauptsächlich mit TYPO3 im Tagesgeschäft arbeiten. Nachdem ich mich bereits um 8 Uhr auf den Weg nach Köln gemacht hatte, war ich um kurz nach 9 Uhr in der HMKW, der diesjährigen Location des WordCamps.

Tag 1

Verteilung der PHP Versionen auf WordPress Installationen (Stand 19.11.17)

Nach einer Einführungs- und Vorstellungsrunde starteten die ersten Sessions um 12 Uhr. Für mich war diese erste Session die „Q&A Stunde“ der beiden Core-Developer Dominik Schilling (@ocean90) und Konstantin Obenland (@obenland). Hier wurde zum Teil kontrovers über die Security-Kommunikation aber auch über den Ausblick, was Gutenberg oder eine Verbesserung der Mediathek bringen könnte, diskutiert und eine Verteilung der PHP Versionen in den aktuellen WordPress Installationen vorgestellt.

Recap Google Analytics Summit 2017 in Hamburg

Am 09. November stand für mich, wie die letzten Jahre, wieder der Google Analytics Summit auf dem Programm. Für mich ein absoluter Pflichttermin im Bereich Webanalyse.

Die Sessions

Analytics Summit 2017 Hamburg

Den Anfang machte dieses Jahr Dave Barney von Google, der über die Vernetzung von Online und Offline-Welt neue Denkanstöße gab. Tools wie Google Correlate oder Google TV Attribution sind nur zwei  interessante Tools, die Dave in seinem Vortrag nannte. Auch ein Beispiel über die Telekom, wie sie ihre Kundenbindung mit Hilfe von Google stationär verbesserte, durfte nicht fehlen (Google Store Visits). Ein weiterer Punkt von Dave war, dass man in Echtzeit die TV-Werbung mit Google Trends verfolgen kann. Insgesamt eine tolle und spannende Keynote.

Recap: TYPO3 Developer Days 2017

Die alljährlichen TYPO3 Developer Days (T3DD) fanden in diesem Jahr im hohen Norden in Malmö, Schweden statt. Im Rahmen der Developer Days kommen jedes Jahr TYPO3-Entwickler aus aller Welt zusammen, um sich über die neuesten Themen rund um TYPO3 auszutauschen und ein Teil dieser wundervollen Community zu sein.

Auch, wenn der Fokus natürlich auf Themen rund um TYPO3-Entwicklung lag, hatten alle Teilnehmer genügend Freizeit, um die Schönheit Schwedens zu erkunden. Mit dem Veranstaltungsbadge konnten nämlich alle öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden, um Land und Leute kennenzulernen und sich abseits von Arbeit und Weiterbildung inspirieren zu lassen.

Hauptthema: Automatisierung

Sowohl im Rahmen der Session Planung, als auch auf diversen Flurgesprächen kristallisierte sich schnell heraus, worauf das Augenmerk im diesen Jahr liegen wird: Automatisierung.

Camp Report Venlo 2016

Fotograf: Andrea Herzog Kienast
Fotograf: Andrea Herzog Kienast

Was macht ein Entwickler wenn er sich während eines längeren anspruchsvollen Projekts entspannen will?

Ganz klar: Er tut was für seine Fortbildung und fährt auf ein TYPO3Camp. Das Camp meiner Wahl war dieses Mal das TYPO3Camp in Venlo, das vom 21. bis zum 23. April 2016 stattfand.

Die Warmup Party am Donnerstag musste ich leider auslassen, da ich arbeitsbedingt erst am Freitag Mittag anreisen konnte. Das war im Fall dieses Camps jedoch kein Problem, da am Freitag Abend noch ein Social Event im Cafe Central mitten in der schönen Innenstadt von Venlo stattfand. Auch die Nachzügler hatten somit die Möglichkeit sich vorab schon einmal mit den anderen Teilnehmer bekannt zu machen und auszutauschen.