Archiv der Kategorie: Allgemein

Recap: Schülerpraktikum vom 25.06 – 13.07.2018

Mein Name ist Lennart, ich bin 15 Jahre alt und besuche die zehnte Klasse des MSM-Gymnasiums in Krefeld. Wie jedes Jahr in der zehnten Klasse, absolvieren auch wir ein dreiwöchiges Praktikum, das ich in der Marketing Factory verbracht habe und über welches ich im Folgendem ein wenig berichten werde.

Wie ich auf die Marketing-Factory stieß

Da ich mich schon immer dafür interessiere und mir auch vorstellen kann so einen Beruf später anzutreten, recherchierte ich nach einer geeigneten Marketing- bzw. Digitalagentur. Dabei stieß ich im Internet schnell auf die Website der Marketing Factory (MFC) und war mir sofort sicher, dass ich dort mein Praktikum verbringen möchte. Also bewarb ich mich und fand mich kurze Zeit später im beeindruckenden Büro der MFC wieder. Dort führte ich ein erstes nettes Gespräch und trat ein paar Monate später mein Praktikum an…

DIY: Wir bauen einen DSGVO-Button

Eigentlich ganz selbstverständlich: Man verlässt den Arbeitsplatz und sperrt den Rechner. Auf dem Mac gibt es dafür die aktive Ecke, Mauszeiger nach rechts unten (oder wo auch immer man die aktive Ecke gesetzt hat 😉 ) und schon ist der Bildschirmschoner aktiv. Solche oder ähnliche Lösungen haben wir auch in internen DSGVO-Schulungen besprochen.

Doch so wirklich komfortabel ist das nicht: Eigentlich möchte man doch einfach auf einen Knopf drücken und damit den Rechner sperren. Optimalerweise ist der Button so groß, dass man ihn wirklich immer trifft und das sogar, wenn man gerade aufgesprungen ist, um dem Paketboten die Tür zur öffnen.

Die Lösung: Ein Grobhandtaster, Pilztaster oder auch Buzzer – quasi ein DSGVO-konformer Not-Aus-Knopf. Was als Idee beim Espresso nach dem Mittag gestartet ist, haben wir in die Tat umgesetzt und direkt eine Anleitung zum selber Nachbauen erstellt.

Bildquellen

  • DSGVO-Button-Titelbild: Luisa Sofie Faßbender

Wann setzen wir auf TYPO3 und wann auf WordPress?

Der Internetauftritt eines Unternehmens ist für die interne und externe Kommunikation von großer Bedeutung: Um die Inhalte verwalten und bereitstellen zu können, benötigt es ein performantes Content-Management-System, kurz CMS. In unserer Agentur setzen wir hierbei auf TYPO3 oder WordPress. Beide Systeme spielen in unterschiedlichen Bereichen ihre Stärken aus und kommen daher auch beide bei uns zum Einsatz – wann und warum wir welches System einsetzen, erklären wir hier.

WordPress: Das Content-Management-System für kleinere Webseiten & Blogs

WordPress ist aktuell das meistgenutzte Content-Management-System weltweit. Ein Großteil der Webseiten, die mithilfe eines CMS betrieben werden, setzen darauf. Doch wieso setzen so viele Personen (und Firmen) auf gerade dieses CMS?

„Großgeworden“ ist WordPress als Blog-CMS.

Unsere kleinen Helferlein: Google Analytics & Facebook Opt-Out in TYPO3 mit der mfc_dataprotection

Gerade im Zuge der aktuellen Diskussion bezüglich der DSGVO kommt man immer wieder an den Punkt, an dem man den Usern eine sinnvolle Opt-Out-Möglichkeit für Google Analytics und Facebook liefern muss. Hier setzt die Extension mfc_dataprotection an. In unserem vorherigen Blogpost für das Opt-Out mit Hilfe des Google Tagmangers sind wir bereits auf die Javascript Komponente eingegangen – Nun liefern wir mit der Extension mfc_dataprotection bereits fertige Textbausteine für einen Opt-Out-Text nach. Mit Hilfe des kleinen Plugins wird der Text bereits so aufbereitet, dass er vom GTM  verarbeitet werden kann. Die Textbausteine für das Opt-Out lassen sich sehr einfach mit etwas Typoscript anpassen.

10 Jahre Prüfer bei der IHK Düsseldorf – Ingo Schmitt erhält die silberne Ehrennadel

Unser CTO und Geschäftsführer Ingo Schmitt kümmert sich nicht nur um das Wohl und Weiterbestehen der Marketing Factory, sondern ist auch bereits seit 10 Jahren als Ausbilder und Prüfer für IT-Berufe bei der IHK Düsseldorf tätig. Dafür wurde ihm am 12. April 2018 die silberne Ehrennadel verliehen. Bezüglich dieser Auszeichnung habe ich heute mal ein kleines Interview mit ihm geführt, um ein paar Einblicke in seine letzten 10 Jahre zu erhalten.

Zuerst: Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Auszeichnung! Wie fühlst Du Dich heute?

Die Ehrung war schon eine neue Erfahrung für mich. Ich kenne sowas nur vom Sport, wo man für seine Platzierung geehrt wird; in der Regel hat man sich das dann in einem Wettkampf hart erarbeitet. Bei der IHK wird man ja für die langjährige, ehrenamtliche Tätigkeit geehrt. Ich finde es gut, dass die IHK das Ehrenamt so würdigt und in den Fokus stellt. Bei der Veranstaltung wurden auch noch Prüfer geehrt die das schon 15 oder sogar 25 Jahre machen. Vor den Kollegen ziehe ich wirklich den Hut.

20 Jahre bei MFC – ein kurzes Interview mit Christoph Allefeld

Vor zwei Jahren feierte Marketing Factory ihr 20-jähriges Bestehen – heute ist es für unseren Geschäftsführer Christoph Allefeld auch soweit. Zur Feier des Tages habe ich heute ein kleines Interview mit ihm geführt, um die letzten 20 Jahre einmal Revue passieren zu lassen.

20 Jahre bei MFC


First things first: Herzlichen Glückwunsch zu Deinem 20-jährigen Jubiläum! Wie fühlst Du Dich heute?

Großartig! Ich komme gerade aus einem Kurzurlaub in den Bergen und hatte ehrlich gesagt gar nicht mehr an das Jubiläum gedacht. Umso größer die Überraschung als ich heute Morgen an meinen üppig geschmückten Arbeitsplatz kam. Da war ich kurzzeitig erst einmal sprachlos. An dieser Stelle daher auch noch einmal einen großen Dank an die besten Kolleginnen und Kollegen, die man sich nur wünschen kann, für diese gelungene Überraschung.

Podcasts – Meine aktuellen Favoriten

Ich bin ein Fan von Podcasts. Ich habe das Format vor ca. 5 Jahren entdeckt, ausprobiert und möchte es nicht mehr missen. Ich gehe davon aus, dass die Mehrzahl der Leser weiß, was ein Podcast ist. Für die anderen hier eine Kurzerklärung:

Das Kunstwort Podcast setzt sich aus den beiden Wörtern pod („play on demand“) sowie cast, einer Abkürzung des Wortes Broadcast (Rundfunk) zusammen. Bei einem Podcast handelt es sich um einen episodenhaften Audio- oder Videobeitrag, der über das Internet heruntergeladen und abonniert werden kann. Podcasts sind kostenlos, man benötigt lediglich ein Programm wie iTunes, SoundCloud oder Stitcher, um die Episoden bequem laden und abspielen zu können.

ELTS – der Extended Long Term Support

Der Schutz der Daten Ihrer Kunden und des Unternehmens ist eine der wichtigsten Arbeiten in der IT-Branche. Um Ihre Website so sicher wie nur möglich zu gestalten, stellt die TYPO3 Community regelmäßige „Security patches“ für die aktuelle TYPO3 LTS-Version zur Verfügung. Doch wie können Sie ein hohes Maß an Sicherheit, Stabilität, Performance und Zukunftsfähigkeit erzielen, wenn Sie in Ihrem Projekt noch eine ältere TYPO3 Version nutzen? Hier finden die sogenannten ELTS-Pläne ihren Einsatz – erfahren Sie im Folgenden mehr.

TYPO3: LTS und ELTS – wo sind die Unterschiede?

TYPO3 bietet als OpenSource CMS für reguläre Releases einen Supportzeitraum von einem Jahr. Sogenannte LTS-Versionen profitieren von einem dreijährigen offiziellen Allround-Support: In dieser Zeit sorgen regelmäßige Updates dafür, dass sowohl die Code-Sicherheit als auch die Browser-Kompatibilität sichergestellt sind. Nach spätestens drei Jahren wird eine neue TYPO3-Version gelaunched und der Support für die veraltete LTS-Version entsprechend eingestellt.

Wir suchen Dich – als dualen Studenten im Studiengang Wirtschaftsinformatik!

Wir bilden schon seit vielen Jahren junge Menschen aus und haben Freude daran, unser Wissen und unsere Erfahrung weiterzugeben. Für Studenten haben wir neben Praktika auch die Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten angeboten.

Seit 2015 bieten wir neben Ausbildungsplätzen und Praktika auch Studienplätze für duale Studenten an. Zur Verstärkung unseres Teams in der Düsseldorfer Innenstadt suchen wir zum 01. Oktober 2018 deshalb engagierte Nachwuchskräfte für ein duales Studium im Studiengang Wirtschaftsinformatik (Bachelor of Science).

Während deines Studiums wirst du an zwei Tagen in der FOM in Düsseldorf die theoretische Grundlagen rund um Betriebswirtschaft und Informatik lernen, die du an den drei Tagen bei uns im Office direkt praktisch an spannenden Kundenprojekten anwenden kannst.

Domainverwaltung (2) – Domainadministration im Unternehmen

Im ersten Teil des Artikels haben wir geklärt, wie man für Unternehmen ein ideales Domain-Portfolio zusammenstellt. Wenn das Unternehmen wächst und das Portfolio an Umfang zunimmt, sollten im nächsten Schritt feste und eindeutige Strukturen zur Domainverwaltung im Unternehmen etabliert werden.

Wer verwaltet die Unternehmensdomains?

Leider gibt es bislang noch keine wirklich etablierten Standard-Prozesse zur Domainverwaltung im Unternehmen.

Häufig gilt die IT-Abteilung als zuständig, da die Domains auch technisch eingerichtet werden müssen. Die meisten Entscheidungen für Registrierungen werden jedoch im Marketing getroffen. Bisweilen ist auch die Rechtsabteilung involviert, wenn Markenschutz erreicht werden soll. Das Controlling und die Buchhaltung benötigen Zugriff auf Kosten und Rechnungen.