Archiv der Kategorie: Projektmanagement

Wir werden agil! – Die Einführung von Kanban

Die Softwareentwicklung wird immer wieder (und immer häufiger) von dem Buzzword „agile“ überflutet. Ziel soll es sein, seinen Entwicklungsprozess fortlaufend zu optimieren und dadurch komplexe Prozesse besser strukturieren, die Produktivität erhöhen und die Qualität verbessern zu können.

Auch unser Ziel ist es, uns stets weiterzuentwickeln und aus diesem Grund haben wir uns, wie viele andere, dazu entschieden, uns Richtung agil weiterzubilden. Seit geraumer Zeit arbeiten wir schon mit kleineren Boards, um einen Gesamtüberblick über unsere Projekte zu ermöglichen. Doch das reichte uns nicht aus und deshalb haben wir für zwei Tage unsere Arbeit niedergelegt und uns ganz und gar dem Thema Kanban gewidmet. Hierzu luden wir einen externen Coach ein, welcher uns zwei Tage lang durch einen Workshop begleitet und unterstützt hat.

Recap: Das 12. AgenturCamp Düsseldorf 2018

Am 05. und 06. Juli 2018 fand „Das AgenturCamp“ zum mittlerweile 12. Mal statt. Dieses Mal in der Rheinmetropole Düsseldorf, genauer gesagt in den Räumlichkeiten der Firma sipgate. Unter dem Motto „Agenturen im Aufbruch“ trafen sich erneut zahlreiche Vertreter aus der deutschen Agenturlandschaft, um ihre Vorstellungen und Erfahrungen zu neuen Geschäftsmodellen, zukunftsweisenden Technologien und innovativen Arbeitsweisen auszutauschen.

Sessionplanung, Themenfokus & Verpflegung

Regeln zur Gestaltung von Sessions

Das AgenturCamp ist (der Name lässt bereits darauf schließen) als Barcamp organisiert. Das heißt, die Teilnehmer schlagen ihre Vortrags- und Diskussionsthemen selbst vor und bearbeiten diese dann in einzelnen Sessions zu jeweils 45 Minuten. Zwischen den Sessions bleibt ausreichend Zeit, um individuelle Aspekte zu klären oder um sich auf das fabelhafte Buffet von sipgate zu stürzen (an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für die grandiose Verpflegung!).

AgenturCamp 2017 – Agenturen im Aufbruch

Nach 2016 war ich am 06. und 07. Juli bereits zum zweiten Mal beim Agentur-Barcamp hier in Düsseldorf und es wird garantiert nicht das letzte Mal gewesen sein.

Ich war bereits von der ersten Ausgabe des Formats begeistert und auch diesmal sticht diese Veranstaltung aus der Masse an Events, Kongressen, Messen usw. heraus. Für mich wird es, da bin ich mir recht sicher, ein Highlight im Jahreskalender bleiben. Warum? Offene Menschen, inspirierende Themen, spannende Diskussionen, großartige Verpflegung, professionelle Organisation und die tolle Location beim Gastgeber sipgate  – Darum!

Agile Ruhr Camp 2015

Am Wochenende habe ich das erste Agile Ruhr Camp im Unperfekthaus in Essen besucht. Das Camp bot die Gelegenheit, sich mit den knapp 50 Teilnehmern aus den unterschiedlichsten Branchen zum Thema Agilität in Unternehmen auszutauschen. Ich persönlich hatte die Hoffnung, insbesondere mehr über Kanban zu erfahren und wie andere Unternehmen ihre Projekt- und Supportarbeit organisieren.

Der erste Tag des Camps war geprägt von den Eindrücken, die wir Teilnehmer aus der Vorführung des Films „Augenhöhe“ mitgenommen haben. Der Film zeigt, wie unter anderem durch das Abschaffen von Hierarchien und die Verteilung von Verantwortung weg von einzelnen Vorgesetzten hin zur gesamten Belegschaft, dafür gesorgt wird, dass ein Unternehmen insgesamt erfolgreicher wird und eine zufriedenere Belegschaft sowie zufriedenere Kunden schafft. Im Anschluss an den Film fand eine anregende Diskussion statt, deren Inhalte zum Teil auch in alle folgenden Sessions mit einfloss.

PM Camp 2014 in Dornbirn: Beyond Project-Management

Logo PM Camp DornbirnIch habe in diesem Jahr zum ersten mal am PM Camp in Dornbirn teilgenommen. Das PM Camp ist das wichtigste Barcamp in der Region D-A-CH zum Thema Projektmanagement und fand in diesem Jahr bereits zum vierten mal statt. 120 Teilnehmer aus verschiedenen Branchen und mit teils sehr unterschiedlichen Perspektiven auf die Disziplin Projektmanagement trafen sich, um auf Augenhöhe über alle möglichen Facetten des Projektmanagements zu informieren, zu diskutieren und zu lernen.

In diesem Jahr stand die Unkonferenz unter dem Motto „Beyond Project-Management. Was kommt danach?“. Für diejenigen, die nicht persönlich dabei sein konnten, sei auf die Blogparade verwiesen, zu der im Vorfeld  Dr. Marcus Raitner, einem der Intitiatoren des PM-Camps, aufgerufen hat. Die Lektüre der Beiträge verschafft einen guten Überblick zu den Themen, die dann auch auf dem Camp selbst im Zentrum vieler Sessions standen: Wie wird sich das Projektmanagement in  zunehmend komplexer werden Umfeldern verändern (müssen)? Was bedeutet das für die beteiligten Menschen? Benötigt man überhaupt noch Projektmanagement, so wie wir es heute kennen?