so erkennt man mountain lion

3 Tage auf dem Berg – Mountain Lion installiert

 

so erkennt man mountain lion

Vor drei Tagen habe ich umgestellt. Auf Mountain Lion. Auf dem ersten Blick: Es ist ja gar nicht so viel anders. Die UI ist sehr ähnlich wie vorher, Änderungen fallen nicht auf. Auf dem zweiten Blick…

Mail
Beim Start von Mail fällt auf, dass GPGMail noch nicht für die neue Mailversion angepasst ist. Leider ist das nicht das erste mal, dass bei einer neuen Version von mail.app die Entwickler hinterher sind. Scheinbar ändert Apple bei jeder neuen Mail Version einiges an der API, so dass hier größere Anpassungen notwendig sind. Das Problem mit Mountain Lion ist aber bekannt und wird bereits bearbeitet. In der Zwischenzeit kann ich den Mailinhalt einfach kopieren und direkt entschlüsseln. Das es auch anders geht zeigt das Plugin Mail Act-On, das funktioniert direkt mit der neuen Version.
Apple hat die Funktion RSS Feeds als Account in Mail zu abonniern aus Mountain Lion heraus genommen. Auch Safari kann keine RSS-Feeds mehr anzeigen. Sehr schade, da ich die RSS Feeds unseres Mantis genutzt habe um bei den Projekten auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Ein Plugin für Mail, welches das nachrüstet gibt es noch nicht. Im Moment bleibt nur ein klassischer RSS Reader aus dem APP-Store, oder man wartet bis die ersten RSS-Feed to Benachtichtigungen (Notfications) verfügbar sind.

Benachrichtigungen
Benachrichtigungen über Termine oder eingehende Mails sind vom iPhone sehr schön in Mac OS übernommen worden. Ein großer Pluspunkt!

Ichat vs. Nachrichten
Das Program iChat ist nun in Nachrichten umbenannt worden. Die Funktion ist quasi das gleiche geblieben. Für mich nur eine Umgewöhnung, weil ich Programme in der regel durch Quicksilver mit einer Tastenkombination starte und anstatt „ich“ muss ich nun „nac“ tippen um das Programm auszusuchen.

Safari
Die neue Version von Safari (Version 6) scheunt deutlich schneller zu sein, als die alte. Webseiten laden schneller und bei Klick reagiert der Browser schneller. Installierte Plugins funktionieren weiterhin ohne Probleme. Der Suchschlitz für die Suchmaschinen ist nun in der Adressleiste integriert, einfach dort die Suchwörter eingeben und schon kommt man auf die Ergebnisseite. So wie bisher beim SeaMonkey.

Kompatibilität
Alle Programme die ich täglich nutze funktionieren auch unter Mountain Lion, also Microsoft Office, Libre Office, Mac Office, Twitter, MySQL Workbench, VMware, virtualbox, Quicksilver, BankX, truecrypt. Bei den Java-Programmen muss beim ersten Start das Java noch installiert werden, das hat bei mir keine 2 Minuten gedauert und phpstorm bzw. eclipse funktionieren wie eh und jeh. Sogar der MAMP als lokale Entwicklungsplattform startet ohne Probleme.
Schön ist, dass ich jetzt zum Scannen von unserem Office Fax Scanner (HP CM1415fn) keine Software mehr von HP benötige (Die auch nicht mit mountain lion funktioniert), sondern dass ich das jetzt direkt in Mac OS machen kann.

Kleinere Justierungen noch zu machen
Nach dem Update auf Mountain Lion müssen die Einstellungen für den Bildschirmschoner und den Desktophintergrund neu gesetzt werden. Auch waren die Folder in Mail beim ersten Start nicht mehr ausgeklappt, das ist eine Kleinigkeit!

Was ich noch nicht getestet habe…
Mit Mountain Lion soll es möglich sein, jeglichen Sound via Airplay an ein externes Gerät zu übergeben. Ich wollte hier einmal testen, ob ich den Sound bei dem Abspielen einer DVD ohne Probleme, synchron auf die Stereoanlage umleiten kann.

Fazit
Bis auf die Änderungen in Mail habe ich keine Probleme in Mountain Lion feststellen können. Es ist aber auch nicht viel neues dazu gekommen. Sehr positiv ist aber, das alle bisherigen Programme weiterhin funktionieren. Das kann einem darauf zurück zu führen sein, dass sich technisch nicht viel geändert hat oder dass die Entwickler Ihre Programme früh auf der neuen Mac OS Version getestet haben.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0

Über Ingo Schmitt

Spricht Typoscript, php, und sql. Perl und bash verhandlungssicher.Besitzt java Grundkenntnisse.
Ist als CTO in der Geschäftsleitung zuständig für Entwicklung und Betrieb und bloggt hier über alles was technisch interessant ist.

Homepage: http://www.marketing-factory.de

      Profile:
    • googleplus
    • linkedin
    • skype
    • twitter

One thought on “3 Tage auf dem Berg – Mountain Lion installiert”

  1. Mail Act-On ging nicht „sofort“. Ich hatte einem meinen Rechner gleich am ersten Tag aktualisiert und für Mail Act-On brauchte es die Beta.

    Für RSS kann ich nur Reeder empfehlen – synct über Google, alle drei Versionen (Mac, iPhone, iPad) sind ihr Geld wert und die Safar-Erweiterung Subscribe To Feed (http://www.red-sweater.com/blog/2681/subscribe-to-feed-1-0b4)

    Zumindest bei mir funktioniert iChat immer noch als Spotlightkürzel für Nachrichten. Allerdings hatte ich vorher auch schon die Beta installiert.

Kommentare sind geschlossen.