Shopware Community Day 2022 – hybrides Klassentreffen

Drei Jahre liegen zwischen dem letzten Präsenz Shopware Community Day im Landschaftspark in Duisburg (2019) und dem hybriden Shopware Community Day in Ahaus (2022). Dazwischen gab es wegen der Corona Kontaktbeschränkungen aber einige sehr gute Online-Veranstaltungen. Man konnte sich also in diesem Jahr selbst entscheiden, ob man schon wieder vor Ort oder doch noch lieber von Zuhause aus am Event teilnehmen möchte.

Zusammen mit unserem Entwickler Dennis Schwengler habe ich die Möglichkeit genutzt, an dem Community Day vor Ort teilzunehmen.

Bei meiner ersten Post-Corona-Veranstaltung wurde direkt sehr akribisch der 2G+ Status kontrolliert – ebenso bestand die Möglichkeit für einen kurzfristigen Test in einem nahegelegenen Testzentrum. An dieser Stelle direkt mal ein Daumen hoch!

Die Veranstaltung auf dem Tobit Campus war in 3 Tracks gegliedert: Inspiration- , Experience- und Tech Stage. Während ich mir die Vorträge auf der Inspiration und Experience Stage angeschaut habe, hat sich Dennis die eher technischen Vorträge angehört.

Nach der Keynote – die natürlich unter anderem die neuen Features und die Roadmap von Shopware 6 vorstellt – wurden auf der Hauptbühne verschiedene, eher allgemeine Themen als Inspiration vorgestellt. Leider hat die Keynote zeitlich etwas überzogen, was wiederum in den nachfolgenden Talks aufgeholt werden musste. Der Open Commerce Talk ist daher leider etwas zu kurz gekommen. Schade.

Vortrag: Von der Perfektion zur Exzellenz - Lehren aus der Astronautenausbildung
Besonders gefallen haben mir die Vorträge auf der Inspiration Stage von Laura Winterling und Magnus Lindkvist. Den Talk Love is a verb sollten sich alle Nischen-Shop-Betreiber einmal anschauen: Es wird sehr deutlich, dass man neben einem guten Produkt auch eine sehr gute digitale Experience bieten muss.

Firesite Chat mit Dirk Nowitzki
Leider war die Tonqualität beim Fireside Chat mit Dirk Nowitzki schlecht. Das geht besser! Daher hier nur ein Foto.

Die Vorstellung des PayPal-Checkouts in der Experience Stage war etwas nüchtern, schließlich bietet der Checkout für kleinere Shops, die nicht viele Payment-Anbieter integrieren wollen einen großen Vorteil. Große Shops sollten sich hingegen überlegen, ob man sich an einen Payment-Anbieter binden möchte.

Buffet SCDDie Essens- und Getränkeversorgung war während der Veranstaltung gut, für das nächste Jahr würde ich mir aber neben Kaffee auch Tee wünschen 🙂

Die angekündigte Party fand im Next in Ahaus statt. Eine wirklich spannende Location und ein Grund für das nächste Jahr eine Übernachtung zu buchen, anstatt nach Hause zu fahren.

Dancing Robots

Shopware Community Day 2023 – wir sind wieder dabei!

Bildquellen

  • IMG_3645: Ingo Schmitt
  • IMG_3647: Ingo Schmitt
  • IMG_20220525_115440: Dennis Schwengler
  • IMG_20220525_200406: Dennis Schwengler
  • SCD Titelbild: Ingo Schmitt

Über Ingo Schmitt

Spricht Typoscript, php, und sql. Perl und bash verhandlungssicher.Besitzt java Grundkenntnisse.
Ist als CTO in der Geschäftsleitung zuständig für Entwicklung und Betrieb und bloggt hier über alles was technisch interessant ist.

Homepage: http://www.marketing-factory.de

      Profile:
    • googleplus
    • linkedin
    • skype
    • twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.