TYPO3 Developer Days 2012 – Ein Rückblick

Von Donnerstag bis Sonntag fanden die TYPO3 Developer-Days in Unterhaching bei München statt. Unterhaching ist das Medienzentrum Bayerns, der Veranstaltungsort MACE ist in unmittelbarer Nähe von pro7, ZDF, BR, SAT1 und vieler weiter größerer und kleinerer Fernsehfirmen. Ein Teil der Veranstaltungen fand in den Räumen und im im Kino von Paramount statt. Zur Vorführung von Austins Powers Goldmember  ist es aber nicht gekommen ;-).

Virtualbox vs VMWare Fusion

Die Zahl der Mac-Nutzer wächst in unserer Firma. Mehr und mehr Nutzer steigen auf eine Apple-Rechner um. Die notwendige Software für Büroanwendungen ist mittlerweile vorhanden: Safari, Mail, iChat, Office für den Mac, Keynote. Für die Spezialisten gibt es auch fast alles: LibreOffice, Eclipse, Firefox, Chrome, Photoshop. Da MacOS ein *nix System ist, kann man mit Macports auch weitere Software als Source-Code laden und selbst kompilieren.

Leider gibt es manchmal den Fall, dass wir ein anderes Betriebssystem benötigen:

  • Unsere Telefonanlage Swyx stellt leider nur einen Windows-Client zur Verfügung
  • Die Management-Software von VMWare gibt es nur Windows oder Linux
  • Browsertests in anderen Betriebssystemen
  • Bankprogramme
  • Kunden packen Daten in Zip oder Rar Exe-Dateien

Pagespeed Score Verbesserung durch den Einsatz von mod_gzip / mod_deflate

Wir messen permanent im Nagios den google page speed score für einzelne Hosts. Wir möchten dadurch Schwankungen beobachten und auch Optimierungen in den Konfigurationen dokumentieren.  Im Rahmen eines Optimierungs-Projektes haben wir bei einem Kundensystem das Modul mod_gzip für Javascript und CSS Dateien ausgerollt und natürlich mit google page speed überwacht.

Google Pagespeed im Dauereinsatz

Eine hohe Geschwindigkeit beim Seitenaufbau steigert die Akzeptanz der Nutzer. Diese höhere Akzeptanz sorgt dann auch für einen längeren Besuch der Nutzer und auch für eine höhere Conversion. Die Überwachung der eigenen Seitengeschwindigkeit ist die Basis, Kontrolle und Dokumentation für die Optimierungen.

Google WMT mahnen alte Software an

Google mahnt Software-Update an
Google mahnt Software-Update an

Mir ist heute zum ersten Mal aufgefallen, dass die Google Webmastertools (WMT) sich aktiv in die Software-Versionen der Webmaster einmischt. Google hat letzten Samstag wohl Langweile gehabt und die Software-Versionen der Webmaster auf Aktualität geprüft. In diesem Beispiel mahnen die Google WMT an, dass die TYPO3 Version 4.4 nicht aktuell wäre und Updates für die Software verfügbar wären. Grundgedanke bei der Sache ist natürlich super und es war zuvor eigentlich schon recht klar, dass aktuelle Software für einen Website-Betreiber auch ein Zeichen ist, dass er sich um seine Seite kümmert.

Google Webmastertools: Crawlingfehler in neuem Gewand

Crawlingfehler auf dem Webmastertools Dashboard
Crawlingfehler auf dem Webmastertools Dashboard

„Es gibt eine neue Veränderung in den Webmastertools“. Das oder ähnliches werden viele heute morgen gedacht haben, als sie das Dashboard bei den Webmastertools geöffnet haben. Aufmerksame Leser des Webmaster Central Blogs werden es schon geahnt haben: Google hat gestern im Verlaufe des Tages den Webmastertools ein Update verpasst. Betroffen davon ist vor allem die Darstellung der Crawlingfehler. Bereits auf dem Dashboard ist bei genauerem Hinsehen eine Veränderung zu erkennen, auch wenn nicht unbedingt positiv. Beim Update scheint Google im Deutschen noch was entgangen zu sein, da alle Bezeichnungen auf Französisch zu sehen sind. Trotzdem wird jeder Webmaster leicht  erkennen können, wo die Probleme auf der eigenen Seite zu finden sind. Auf dem Dashboard sind die Änderungen noch nicht so extrem, ruft man hingegen die Detailssicht auf, so wird man gleich mit einer anderen Übersicht überrascht.

Campixx 2012 Recap – Das SEO-Klassentreffen mit dem hilfreichen Geist

Der unbekannte Campixx-Besucher (Dieses Bild hat mein iPhone ganz alleine aufgenommen)[/caption]

Nach der Premiere des SEO-Tool-Day kamen dann noch die zwei „echten“ Campixx-Tage, die einmal mehr so vollgepackt mit Erfahrungen, Eindrücken und Erlebnissen waren, dass man davon nur in Auszügen berichten kann.

Da wir erstmalig ein Hotelzimmer direkt vor Ort bekommen haben (mit schönem Blick auf rauchende SEOs auf dem Parkplatz) gestaltete sich der Morgen relativ entspannt. Man konnte direkt vom leckeren Frühstücksbüffet zur Eröffungsveranstaltung schlendern – und musste keine umständlichen Taxifahrten zum Veranstaltungsort organisieren. Die Ehre, als erste im gelben Shirt im Frühstücksraum gesessen zu haben, geht übrigens an Birthe Stujts von Rankteting – die dieses Jahr auch gleich mit zwei Sessions vertreten war.

SEO Tool Day auf SEOCAMPIXX 12 (Recap)

Tag 1 der Campixx12 – Die Premiere des SEO Tool Day

Das Klassentreffen der SEOs in Deutschland ist dieses Jahr um einen Zusatztag erweitert worden – den SEO Tool Day. Auch für Veranstalter Marco Janck eine Premiere mit ungewissem Ausgang. Wohin sich der SEO Tool Day entwickelt ist noch unklar und hängt für ihn vor allem auch davon ab, was die Speaker daraus machen.

Seocampixx 12 – Die Farbgebung der diesjährigen Teilnehmershirts sorgte für kontroverse Diskussionen

Zwar waren noch lange nicht alle eingeladenen Toolhersteller vertreten, aber die bedeutendsten Tools zur Analyse in Deutschland und auch einige internationale Vertreter reichen erst mal aus, um einen umfassenden Tool-Tag erwarten zu lassen.

Webtechnologien – HTML5, CSS3 & Co – Ein Recap vom 28. Multimediatreff in Köln

Patrick H. Lauke auf dem Multimediatreff 28
Patrick H. Lauke auf dem Multimediatreff 28
(Foto: CvPoser,CC BY-NC-SA 2.0 *)

Bei dem 28. Multimediatreff in Köln ging es dieses Jahr um die heilige Dreifaltigkeit der Zukunftstechnologien im Webdesign: HTML5, CSS3 und JavaScript. Zu Einstimmung erst einmal einige die Einzelthemen übergreifende Grunderkennisse:

  • Es gibt wenig verbliebene Gründe, HTML5 noch nicht in neuen Projekten einzusetzen.
  • Die meisten sogenannten HTML5 Demos sind gar keine. (Sondern fast alles nur Kombinationen aus CSS3-Demos und JavaScript-Demos.)
  • Die wahren Vorteile der neuen Technologien liegen „unter der Oberfläche“
  • Man soll nicht alles glauben, was in den „Technikboulevard-Medien“ berichtet wird.

Neuigkeiten zur Internet-Agentur, e-Commerce, TYPO3 und SEO »