*

SEO Tool Day auf SEOCAMPIXX 12 (Recap)

Tag 1 der Campixx12 – Die Premiere des SEO Tool Day

Seocampixx 12 - Die Farbgebung der diesjährigen Teilnehmershirts sorgte für kontroverse Diskussionen

Das Klassentreffen der SEOs in Deutschland ist dieses Jahr um einen Zusatztag erweitert worden – den SEO Tool Day. Auch für Veranstalter Marco Janck eine Premiere mit ungewissem Ausgang. Wohin sich der SEO Tool Day entwickelt ist noch unklar und hängt für ihn vor allem auch davon ab, was die Speaker daraus machen.

Zwar waren noch lange nicht alle eingeladenen Toolhersteller vertreten, aber die bedeutendsten Tools zur Analyse in Deutschland und auch einige internationale Vertreter reichen erst mal aus, um einen umfassenden Tool-Tag erwarten zu lassen.

Bei der Anfangsansprache durch Marco (“Bitte das Hotel nicht bekleben!”), war es noch relativ verschlafen, man konnte aber schon anderen Bloggern beim Live-Recappen über die Schulter schauen.

Erweiterte Filter für Searchmetrics Essentials

In meiner ersten Session stellte Marcus Tobler den Einsatz von Searchmetrics Essentials anhand praktischer Anwendungsfälle vor. Neben den üblichen Anwendungsfällen für Erstanalysen kamen auch tragischere Fälle wie finanzen.de oder der Holzspielzeug-Erpressungsfall zur Sprache.

Das spanndendste an der Session war natürlich die Vorschau auf die erweiterten Filter, die hoffentlich bald auch für Bestandskunden verfügbar sein werden und offenbar doch so einiges konnten.

Außerdem gibt es zur besseren Motivation der SEOS bei den Essentials jetzt Sternchen für die Sichbarkeitsperformance der Seiten. Wann kommen die Backlink-Archivement-Badges?

Verwirrende Benamsung bei den neuen LRT

Weiter ging es mit der Präsentation der Linkresearch Tools von Cemper, was insofern sehr nützlich war, da dort ja in letzter Zeit ständig neue Tools hinzugekommen sind, deren Sinn man noch gar nicht völlig erfassen konnte.

Leider sind es inzwischen so viele Einzeltools, dass die Präsentation am Ende dann doch sehr angezogen werden musste, damit nicht überzogen wurde. Hauptkritikpunkt waren die verwirrenden Toolnamen, für deren Übersetzung in normales SEO-Deutsch tatkräftige Hilfe gerne gesehen (und wohl auch mit schönen Taschen belohnt) wird.

 

Verbessertes Monitoring bei Sistrix

Danach ging es zu dem Ausblick auf die Neuerungen bei der Sistrix Toolbox. Hier wurde zum Glück endlich einmal das etwas umständlich zu pflegende Monitoring Tool zur Brust genommen und überarbeitet. Die ersten Vorschaubilder sahen hier sehr vielversprechend aus. Es können für Nischenthemen eigene Sichtbarkeits-Indizies gebildet werden. Die eigenen Nischen-Keywordsets sind dann auch in einer Sandbox von den neugierigen Blicken der Konkurrenz abgeschirmt. Außerdem gab es noch interessante neue Crawlerfunktionen zu sehen. Die neuen Funktionen werden wohl im Sommer allgemein verfügbar gemacht werden.

 

SEO-Tools Allstar Diskussion zum Abschluss des SEO Tool Day

Als Abschlußrunde gab es noch einmal eine Diskussionsrunde mit den vertretern der bedeutendsten SEO-Tools aus dem deutschsprachigen Raum. Konsens bestand darüber, dass die zentraleuropäische Ingenieurskunst und starke Konkurrenzsituation unter den Toolentwicklern zu einem Angebot geführt hat, dass sogar den US-Tools einiges voraus hat. Dort konzentriere man sich eher auf die Marketing-Aspekte bei der Tool-Entwicklung.

Campixx Fototassen

Bei der Erstellung der offiziellen Campixx-Fototassen von Personello konnte der geneigte SEO zwischen Blackhat und Whitehat als Accessoire wählen. Wie auch immer die Wahl ausfiel: Die Spende kam krebskranken Kindern zugute

Manöverkritik vom ersten Tag

Übrigens: Das neue und offene W-Lan ist bisher durchaus brauchbar, offensichtlich wurden von den Teilnehmern doch nur wenige Videos ausgetauscht.

Kritik war bisher eigentlich nur bezüglich der T-Shirts geäußert. Konsens ist hier, dass die Crew T-Shirts insgesamt wesentlich kleidsamer ausgefallen sind, als die bienchengelben Teilnehmer-Shirts. Das ist aber nun einmal das Privileg der Organisatoren, sich selbst die schöneren Shirts zu sichern, insofern kein wirklicher Kritikpunkt.

Erstmalig gab es auch die von Pauschalurlauben bekannten Armbänder, die für freien Zugang zu den Sessions und dem reichhaltigen Catering sorgten und einmal mehr für Klassenausflugsstimmung sorgten.

Für mich hat der SEO Tool Day genug interessantes und spannendes geboten – und vor allem die Campixx an sich angenehm verlängert und entzerrt. Das beste an der Campixx an sich ist ja sowieso immer das abendliche Socializing in der Piratenbar.

 

Vorträge vom ersten Tag

 

Weitere Recaps vom 1. Tag:

Pin It

Sie können den Kommentaren zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed folgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

8 Kommentare zu “SEO Tool Day auf SEOCAMPIXX 12 (Recap)”

  1. Recap: SEO Campixx 2012 › Blog von SENSational Marketing am

    [...] Karoline [...]

  2. Recap / Review Liste & Übersicht SEO CAMPIXX 2012 am

    [...] Karoline Steinfatt auf marketing-factory.de [...]

  3. Recap von der SEO CAMPIXX 2012 – Feel the Spirit | SEO Trainee - Ab hier geht´s nach oben am

    [...] marketing-factory.de (Tool Day) [...]

  4. Übersicht Campixx 2012 Recaps « mindshape Blog am

    [...] Karoline Steinfatt [...]

  5. SEO Campixx 2012 – Behind the scene recap | SEMsation am

    [...] Karoline – marketing-factory.de [...]

  6. SEO Campixx 2012 Recap » Upbox.de am

    [...] Karoline Steinfatt [...]

  7. Campixx Recap 2012 – nach dem Recap ist vor dem Recap - SeoBlog.net am

    [...] Karoline Steinfatt [...]

  8. HAN SEO - Recap SEO Campixx 2012 am

    [...] blog.marketing-factory.de – von Karoline Steinfatt [...]