Recap: Shopware Community Day 2018

Der diesjährige Shopware Community Day (SCD2018) begann schon in der Vorbereitung mit einer Überraschung. Nach vielen Jahren in denen die Veranstaltung auf dem Tobit-Gelände in Ahaus stattfand, ging es jetzt erstmals in den Ruhrpott – genauer: In den Landschaftspark Duisburg-Nord. Wie ich später herausfand, schlicht aus Platzmangel.

Die Location war für eine IT-Konferenz eine durchaus ungewöhnliche Wahl. Kaum raus aus der Straßenbahn führte der Weg vorbei an Wiesen und hoppelnden Hasen, bevor ich das Gelände der stillgelegten Stahlhütte erreichte.

Der SCD2018 stand unter dem Motto „Beyond Horizon“ und lud zum kreativen Austausch ein, wozu die Umgebung auf alle Fälle beitrug. Stefan Hamann, CEO der Shopware AG, verstand Kreativität in seiner Keynote dabei so, dass man sich auf die Zwanglosigkeit und Freiheit, die jeder von uns als Kind erlebt hat, zurückbesinnen solle. So spannte er den Bogen letztlich bis zur Vorstellung der neuen Major-Version von Shopware, die hier hinsichtlich ihrer Architektur und ihrer Konzepte neue Wege beschreitet.

Unsere kleinen Helferlein: TYPO3 und CDN mit cdn_assets

In unserem Entwickleralltag haben wir es jeden Tag mit Webseiten zu tun, die jede Menge Besuche und damit auch jede Menge Traffic haben. Wie jeder andere Betreiber hochvolumiger Sites nutzen wir Content Delivery Networks (CDN), um statische Inhalte weltweit schnell verfügbar zu halten. Das entlastet unsere Webserver, denn diese müssen nur noch das CDN bedienen und nicht mehr die vielen Nutzer individuell.

Nutzung eines CDN durch TYPO3

Technisch funktioniert das, indem wir die von TYPO3 erzeugten URLs, die auf Bildinhalte, Medien, CSS oder JavaScript verweisen, so umbauen, dass sie nicht mehr auf unsere Server zeigen, sondern auf das CDN. Weder Redakteur noch Nutzer bekommen das im Idealfall mit. Die Redakteure müssen nur im Hinterkopf haben, dass ein CDN im Einsatz ist. Sie dürfen Bilddateien nicht mehr ändern, sondern nur noch unter neuem Namen veröffentlichen. Denn das CDN lädt diese nur ein einziges Mal vom Webserver und danach gewöhnlich nie wieder.

10 Jahre Prüfer bei der IHK Düsseldorf – Ingo Schmitt erhält die silberne Ehrennadel

Unser CTO und Geschäftsführer Ingo Schmitt kümmert sich nicht nur um das Wohl und Weiterbestehen der Marketing Factory, sondern ist auch bereits seit 10 Jahren als Ausbilder und Prüfer für IT-Berufe bei der IHK Düsseldorf tätig. Dafür wurde ihm am 12. April 2018 die silberne Ehrennadel verliehen. Bezüglich dieser Auszeichnung habe ich heute mal ein kleines Interview mit ihm geführt, um ein paar Einblicke in seine letzten 10 Jahre zu erhalten.

Zuerst: Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Auszeichnung! Wie fühlst Du Dich heute?

Die Ehrung war schon eine neue Erfahrung für mich. Ich kenne sowas nur vom Sport, wo man für seine Platzierung geehrt wird; in der Regel hat man sich das dann in einem Wettkampf hart erarbeitet. Bei der IHK wird man ja für die langjährige, ehrenamtliche Tätigkeit geehrt. Ich finde es gut, dass die IHK das Ehrenamt so würdigt und in den Fokus stellt. Bei der Veranstaltung wurden auch noch Prüfer geehrt die das schon 15 oder sogar 25 Jahre machen. Vor den Kollegen ziehe ich wirklich den Hut.

Recap 1. OMWest BarCamp oder: Am Ende gewinne immer ich

Am letzten Freitag, dem 13.04.2018, fand bei der AXA in Köln-Holweide das erste OMWest BarCamp statt. Das Event wurde von Michael Jansen und Rhea Moore organisiert und ich muss sagen, dass ich schwer beeindruckt war. Auch, wenn ich am Ende mal nicht gewonnen hätte, wäre das BarCamp für mich ein voller Erfolg gewesen. Aber mal alles der Reihe nach: Ab 8:30 Uhr war offiziell Einlass und so konnten bis zum eigentlichen Start um 9:30 Uhr beim Frühstück die ersten Kontakte geknüpft werden. Vor der Eröffnungssession, in der sich wie immer bei einem BarCamp jeder mit Namen, seinen drei Hashtags und seinem Twitter-Namen vorstellt, konnten wir die Spruchtaschen im Saal begutachten.

Mein neuer Jobtitel ist dann ab heute „Actionable Real Time Big Data Analysis Wizard“ 🙂

20 Jahre bei MFC – ein kurzes Interview mit Christoph Allefeld

Vor zwei Jahren feierte Marketing Factory ihr 20-jähriges Bestehen – heute ist es für unseren Geschäftsführer Christoph Allefeld auch soweit. Zur Feier des Tages habe ich heute ein kleines Interview mit ihm geführt, um die letzten 20 Jahre einmal Revue passieren zu lassen.

20 Jahre bei MFC


First things first: Herzlichen Glückwunsch zu Deinem 20-jährigen Jubiläum! Wie fühlst Du Dich heute?

Großartig! Ich komme gerade aus einem Kurzurlaub in den Bergen und hatte ehrlich gesagt gar nicht mehr an das Jubiläum gedacht. Umso größer die Überraschung als ich heute Morgen an meinen üppig geschmückten Arbeitsplatz kam. Da war ich kurzzeitig erst einmal sprachlos. An dieser Stelle daher auch noch einmal einen großen Dank an die besten Kolleginnen und Kollegen, die man sich nur wünschen kann, für diese gelungene Überraschung.

Google Analytics Opt-Out mit dem Google Tag Manager (DSGVO-konform)

Wenn Google Analytics im Einsatz ist, sind die Betreiber einer Website dazu verpflichtet, den Nutzer über den Umfang der Datenerfassung zu informieren und ihm eine Ausstiegsmöglichkeit aus dieser zu ermöglichen. Google bietet für alle gängigen Browser ein Browser Add-On an, das das Google Analytics Tracking unterbindet. Diese Lösung funktioniert jedoch nur für Desktop-Clients. Was aber, wenn man mit dem Smartphone oder Tablet unterwegs ist und das Opt-Out-Plugin nicht verwendet werden kann? Hierfür haben wir in unserem Beispiel eine alternative Lösung für einen Opt-Out Link entwickelt. Dadurch wird ein Setzen des Google Analytics Opt-Out-Cookies auch für mobile Endgeräte möglich und ist somit datenschutzkonform.

Podcasts – Meine aktuellen Favoriten

Ich bin ein Fan von Podcasts. Ich habe das Format vor ca. 5 Jahren entdeckt, ausprobiert und möchte es nicht mehr missen. Ich gehe davon aus, dass die Mehrzahl der Leser weiß, was ein Podcast ist. Für die anderen hier eine Kurzerklärung:

Das Kunstwort Podcast setzt sich aus den beiden Wörtern pod („play on demand“) sowie cast, einer Abkürzung des Wortes Broadcast (Rundfunk) zusammen. Bei einem Podcast handelt es sich um einen episodenhaften Audio- oder Videobeitrag, der über das Internet heruntergeladen und abonniert werden kann. Podcasts sind kostenlos, man benötigt lediglich ein Programm wie iTunes, SoundCloud oder Stitcher, um die Episoden bequem laden und abspielen zu können.

ELTS – der Extended Long Term Support

Der Schutz der Daten Ihrer Kunden und des Unternehmens ist eine der wichtigsten Arbeiten in der IT-Branche. Um Ihre Website so sicher wie nur möglich zu gestalten, stellt die TYPO3 Community regelmäßige „Security patches“ für die aktuelle TYPO3 LTS-Version zur Verfügung. Doch wie können Sie ein hohes Maß an Sicherheit, Stabilität, Performance und Zukunftsfähigkeit erzielen, wenn Sie in Ihrem Projekt noch eine ältere TYPO3 Version nutzen? Hier finden die sogenannten ELTS-Pläne ihren Einsatz – erfahren Sie im Folgenden mehr.

TYPO3: LTS und ELTS – wo sind die Unterschiede?

TYPO3 bietet als OpenSource CMS für reguläre Releases einen Supportzeitraum von einem Jahr. Sogenannte LTS-Versionen profitieren von einem dreijährigen offiziellen Allround-Support: In dieser Zeit sorgen regelmäßige Updates dafür, dass sowohl die Code-Sicherheit als auch die Browser-Kompatibilität sichergestellt sind. Nach spätestens drei Jahren wird eine neue TYPO3-Version gelaunched und der Support für die veraltete LTS-Version entsprechend eingestellt.

SEOcampixx 2018 Recap (1. Tag)

Es ist wirklich kaum zu glauben, dass sich mit der Campixx dieses Jahr jetzt erst zum zehnten (10ten!) Mal das Klassentreffen der SEO-Szene am abgeschiedenen (und diesmal zugefrorenen)  Müggelsee abspielte. Denn gefühlt war ich ungefähr 15 mal dort und ärgere mich heute noch über all die Jahre, die ich zwischendurch ständig verpasst habe 😉 …

Über die besondere Atmosphäre der SEOCampixx ist schon genug geschrieben worden, deshalb beschränke ich mich dieses Jahr darauf, kurz meine besuchten Sessions (vom ersten Tag) zusammenzufassen.  Genauer gesagt: die Sessions, die nicht wegen grassierender Grippenseuche ausgefallen sind. (Kurzer Hinweis an die Veranstalter:  Raum 6 und Raum 7 sind jedes Jahr wieder zu klein und enthalten zu wenig Sauerstoff!)

DevOps-Gathering 2018 Recap

Letzte Woche nahmen Daniel und ich mit etwa 150 anderen Sysadmins, Operations Engineers, DevOps Engineers, DevOps Ninjas, Platform Engineers und SREs 😁 an dem DevOps Gathering 2018 in Bochum auf dem G DATA Campus teil. Die Konferenz wurde von bee42 solutions GmbH veranstaltet; Die G DATA Software AG hat netterweise die tolle Location zur Verfügung gestellt.

Die Vorträge: Alles, was das DevOps-Herz begehrt

Die zweitägige Konferenz war voll gepackt mit Vorträgen zu Themen wie Docker, Kubernetes, Microservices, Cloud und vielen andere DevOps-Themen (Wer hätte das gedacht? :D).

Besonders interessant fand ich den Vortrag von João Santos, der uns spannende Einblicke in die CI/CD des E-Commerce-Giganten Zalando gegeben hat sowie den Vortrag Tear down silos! How? What comes next? von Konstantin Diener, der in seiner Session verdeutlicht hat, wie wichtig multifunktionale Teams bei der Entwicklung von Software sind.

Neuigkeiten zur Internet-Agentur, e-Commerce, TYPO3 und SEO »