Google Analytics Opt-Out mit dem Google Tag Manager (DSGVO-konform)

Wenn Google Analytics im Einsatz ist, sind die Betreiber einer Website dazu verpflichtet, den Nutzer über den Umfang der Datenerfassung zu informieren und ihm eine Ausstiegsmöglichkeit aus dieser zu ermöglichen. Google bietet für alle gängigen Browser ein Browser Add-On an, das das Google Analytics Tracking unterbindet. Diese Lösung funktioniert jedoch nur für Desktop-Clients. Was aber, wenn man mit dem Smartphone oder Tablet unterwegs ist und das Opt-Out-Plugin nicht verwendet werden kann? Hierfür haben wir in unserem Beispiel eine alternative Lösung für einen Opt-Out Link entwickelt. Dadurch wird ein Setzen des Google Analytics Opt-Out-Cookies auch für mobile Endgeräte möglich und ist somit datenschutzkonform.

Probleme mit Google Analytics mit Inkrafttreten der DSGVO

Wenn dem Nutzer keine Ausstiegsmöglichkeit für alle Geräte angeboten wird, kann es zu Problemen mit der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) kommen. Die neue DSGVO tritt zum 25. Mai 2018 in Kraft und bei Nichteinhaltung der Datenschutzrichtlinien müssen Unternehmen mit empfindlich hohen Strafen rechnen. Wird dem Nutzer aber für alle Endgeräte ein Opt-Out Link angeboten, so ist nach aktuellem Stand kein Verstoß gegen die DSGVO zu befürchten.

Die Einbindung des Google Analytics Opt-Out-Links kann zum Beispiel einfach und schnell mit Hilfe des Google Tag Manager (GTM) erfolgen.

Kurzexkurs: Der Google Tag Manager

Der Google Tag Manager ist ein kostenloses Tool, in dem Tags (kleine „Code-Schnipsel“) einfach auf der Website eingebunden und verwaltet werden können. Die Einbindung kann theoretisch erfolgen ohne, dass zusätzlich ein Entwickler für die Einbindung des Codes im Quellcode herangezogen werden muss. Voraussetzung für das Hinzufügen des Opt-Out-Links ist natürlich, dass für die Website bereits der Google Tag Manager eingerichtet wurde.

Einfache Einbindung des Google Analytics Opt-Out im Google Tag Manager (GTM)

Im Google Tag Manager wird zuerst ein benutzerdefinierter Script-Tag angelegt und folgender JavaScript Code mit der Property ID eingebunden:

Nachdem  die beiden Variablen Analytics Property und OptOutFeedbackText ebenfalls im Tag Manager hinterlegt wurden, kann es schon mit der Einbindung des Textbausteins in der Website weitergehen.

Einbindung des Google Analytics Opt-Out Links in der Datenschutzerklärung

Auf der Datenschutzseite wird ein HTML-Textbaustein hinterlegt, der bei Klick auf den Link die Funktion gaOptout ausführt. Diese Funktion setzt dann ein Cookie mit dem Namen „disable-IHRE-ANALYTICS_ID“ (z.B. disable-UA-12-3456789), was Google Analytics kennzeichnet, dass ein Tracking nicht erlaubt ist. Herdurch ermöglichen wir dem Nutzer einen Ausstieg aus dem Google Analytics Tracking, egal welchem Endgerät er nutzt. Der HTML-Code für Ihre Website könnte  folgendermaßen aussehen:

Im Frontend würde dies folgende Ausgabe ergeben:

Durch Klick auf „klicken Sie bitte diesen Link“ wird das Google Analytics Opt-Out Cookie nur für diesen Browser und für diese Domain gesetzt und der oben gezeigte Text ändert sich:

Löscht der Nutzer alle Cookies für die Website löscht,  so ist ein erneuter Klick erforderlich. Ansonsten würde Google Analytics wieder tracken.


Benötigen Sie Unterstützung bei der Einrichtung der Google Analytics Opt-Out Funktion
oder bei der Einrichtung Ihres Google Tag Manager- / Google Analytics-Accounts?

Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht!

 

Bildquellen

Über Simon Schmidt

Simon Schmidt ist bei Marketing Factory für die Bereiche technisches SEO und Datenanalyse zuständig