CertiFUNcation Titelbild

CertiFUNcation 2018 im Phantasialand

Am 13. Juli 2018 fand die CertiFUNcation im Phantasialand in Brühl statt. Wir waren in diesem Jahr mit drei Teilnehmern dabei: Nämlich mit Geschäftsführer Christoph Allefeld, Senior Developer Simon Schmidt und meiner Wenigkeit. Für mich persönlich war es die erste – aber garantiert nicht die letzte 😉 – CertiFUNcation.

In diesem Jahr gab es hier zum letzten Mal die Möglichkeit, seine bereits bestehenden Zertifizierungen durch die Teilnahme an den Pflicht-Workshops „What’s new in TYPO3?“ von Mathias Schreiber und „Hardening TYPO3“ von Helmut Hummel um ein weiteres Jahr verlängern zu lassen. Diese Möglichkeit wird es bei den kommenden CertiFUNcations nicht mehr geben.


Registration & Welcome: Kleine Startschwierigkeiten zu Beginn

Die gesamte Veranstaltung fand im wunderschönen Quantum (am Berliner Platz) statt. Planmäßig sollte die Registrierung um 8:45 Uhr abgeschlossen sein und die Veranstaltung um 9:30 Uhr vom Präsidenten der TYPO3 Association – Olivier Dobberkau – eröffnet werden.

CertiFUNcation

9:30 Uhr – Team MFC steht immer noch Schlange

Um 9:30 Uhr standen wir leider immer noch in der langen Schlange vor dem Eingang und warteten darauf, endlich hereinzudürfen. Zu allem Überfluss verliefen sich auch noch einige „normale“ Parkbesucher in die Schlange und stellten sich an. Das Chaos war perfekt. (Bitte nicht zu ernst nehmen, ich übertreibe ein bisschen. Aber chaotisch war es schon.)

10:07 Uhr – Endlich angekommen!

Als wir erst einmal drinnen waren, ging alles ganz schnell: Jeder bekam seinen Ausweis umgehängt, scannte seinen persönlichen QR-Code mit einem der iPads, überprüfte seine Daten, fertig. Außerdem erhielt jeder Teilnehmer noch ein Bändchen für das Mittagessen sowie eins (oder zwei) für die jeweilige(n) Prüfung(en), die er am selben Tag ablegen würde.

10:30 Uhr – Los geht’s!

Und dann ging es auch schon los: Alle versammelten sich in dem riesigen Saal und wurden von Boris Hinzer (Mitglied des TYPO3 Expert Advisory Boards uvm.) euphorisch begrüßt. Über der Bühne prangte währenddessen ein Live-Twitter-Feed mit den neuesten Tweets zum #CertiFUNcation.

Und anschließend kam der wohl gewöhnungsbedürftigste Teil für jeden „Nicht-Nerd“ wie mich: Der alljährliche Nerd-Shirt-Contest. Ja: Erwachsene Männer und Frauen in niedlichen / lustigen Nerd-Shirts – Kulturschock, aber definitiv lustig 😀

Nerd-Shirt Contest @CertiFUNcation
Gewonnen hat übrigens der Herr mit dem 50 Shades of Grey Shirt 😉 (relativ mittig links)

11:30 Uhr – What’s new in TYPO3 V9?

Weiter ging es für uns mit der Präsentation von Mathias Schreiber, der die Neuheiten, die es ab TYPO3 Version 9 geben wird, in Kurzform vorstellte. In allen Bereichen wird es viele Verbesserungen geben, die das alltägliche Arbeiten mit dem Content Management System komfortabler und vor allem einfacher gestalten sollen. Zum Beispiel wird derzeit an einem Extension Scanner gearbeitet, der automatisch überprüfen soll, an welchen Stellen eine Extension angepasst werden muss, um mit dem eigenen System laufen zu können.

Wer sich mehr mit den Neuheiten in TYPO3 v9 auseinandersetzen möchte, der kann gerne hier die Folien zu der Präsentation einsehen.

12:30 Uhr – Zeit für die TYPO3 CMS Certified Integrator Prüfung

Um 12:30 Uhr wurde es ernst für Simon: Für ihn stand nämlich nun die TCCI-Prüfung an. (Die Ergebnisse sind leider noch nicht da – Update folgt)

Leider war die Zeit bis zu der TCCC-Prüfung von Christoph und mir recht knapp bemessen und somit musste das Mittagessen für uns ausfallen: Wir haben die Zeit aber sinnvoll genutzt und schon einmal die ersten Achterbahnen in Wuzetown ausgetestet – Bei 15 Minuten Wartezeit konnten wir sogar direkt zwei Runden drehen 🙂

Fazit: Die rechte Bahn (Winja’s Force) macht deutlich mehr Spaß!

14:15 Uhr – Nun wurde es auch für die TCCC-Anwärter ernst

Anschließend war es Zeit für die Prüfung zum TYPO3 CMS Certified Consultant: Einscannen, Platz suchen und schon ging es los. In der Prüfung wurden sowohl allgemeine, als auch sehr technisch-spezifische Fragen rund um TYPO3 gestellt. Ob es für uns im Endeffekt ausgereicht hat, wissen wir leider noch nicht. Aber wir sehen dem Ganzen natürlich positiv entgegen 😉

15:15 Uhr – Prüfungsrunde 2: TYPO3 CMS Certified Editor

Direkt im Anschluss stand für Christoph noch die Prüfung zum zertifizierten TYPO3 Redakteur auf dem Plan, in der er seine langjährigen Kenntnisse unter Beweis stellen konnte.


Zeit für den spaßigen Teil der CertiFUNcation!

Nachdem alle Prüfungen geschrieben und alle für uns relevanten Talks angehört waren, wurde es nun Zeit, den freien Eintritt ins Phantasialand richtig auszunutzen.

Also auf zur neuesten Attraktion des Freizeitparks – dem Multi-Launch-Coaster Taron. Er ist nicht nur der schnellste und längste Multi-Launch-Coaster der Welt, sondern verfügt auch über den intensivsten Katapult-Antrieb. Schlottrige Knie nach Runde 1 sind also vorprogrammiert. Die verhältnismäßig kurze Wartezeit von nur 25 Minuten (an vollen Tagen können es schonmal bis zu 90 Minuten sein) mussten wir natürlich ausnutzen; also auf zu Runde 2. Und da Achterbahn fahren ja bekanntlich in der ersten Reihe noch mehr Spaß macht, haben wir die 20 Minuten Extra-Wartezeit gerne noch in Kauf genommen. Und ohne Zweifel: In der ersten Reihe macht es glatt doppelt so viel Spaß!

Chiapas, Colorado, Kinderkarussell & more

Natürlich haben wir auch den anderen Attraktionen einen Besuch abgestattet und unsere Freizeit bis zum Abendprogramm ordentlich ausgenutzt.

Highlight des Abends war die 1-Stündige Sperrung der Black Mamba für die Teilnehmer der CertiFUNcation – Falls jemand weiß, wie viele Runden im Endeffekt gefahren wurden, so möge er es bitte in die Kommentare posten. Für mich war nach einer Runde leider Game Over.


Gemütlicher Tagesabschluss im STOCK’s

Ab ca. 20:30 Uhr trudelten alle Teilnehmer in der Premium Location STOCK’s (gegenüber vom Eingang Berlin) ein, in der bereits ein riesiges Buffet mit einer großen Auswahl an Speisen für Veganer, Vegetarier und Omnivore aufgebaut worden war. Und so ging für uns der Abend mit vollem Bauch, leckerem Bier und vielen interessanten Gesprächen zu Ende 🙂


Ich hatte einen super schönen, spaßigen Tag voller anregender Gespräche und vieler neuer Bekanntschaften. Für mich war es garantiert nicht die letzte CertiFUNcation. In diesem Sinne: Bis nächstes Jahr! 🙂

Weitere Impressionen zur CertiFUNcation gibt’s hier.
Und nähere Informationen hier.

Andere Recaps zur CertiFUNcation:

Bildquellen

Über Luisa Sofie Faßbender

Seit September 2015 duale Studentin bei der Marketing Factory | Blogbeauftragte | Projektassistenz in diversen Projekten sowie grundsätzlich "Mädchen für Alles"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.